Das Bild meines Sommers 2018: See in den Masuren

von | Sep 1, 2018 | Allgemein, Polen

Jetzt musste ich gar nicht lange überlegen und das ist gut so. Erst in letzter Sekunde habe ich Inas Aufruf zur Blogparade entdeckt. Thema: Das Bild deines Sommers 2018. Meine Wahl ist auf dieses Bild gefallen. Es entstand während unseres Motorrad-Roadtrips durch Polen an einem See in den Masuren, genauer gesagt am Jezioro Szelag Wielki.

Warum Polen als Reiseziel?

Die Entscheidung, wohin die Reise in diesem Sommer gehen sollte, habe ich ewig hinausgezögert. Gedanklich hatte ich schon Slowenien, Tschechien, Österreich und Ungarn abgeklappert. Ja, ich hatte sogar schon Routen ausgearbeitet. Doch als sich abzeichnete, dass das Unglaubliche eintreten und der Sommer bis Anfang August so schön bleiben könnte, entschieden wir uns für den Norden.

Dänemark? Schweden? Norwegen? Alles schon gesehen. Deshalb war Polen naheliegend. Wir  waren noch nie weiter als auf dem Polenmarkt in Slubice oder in Swinemünde. Also los nach Polen. Wir haben es keine Sekunde bereut.

Abkühlen im Jezioro Szelag Wielki

An einem brütend heißen Tag hatten wir einen Ausflug nach Ostroda unternommen, etwas Sightseeing gemacht und schließlich schweißgebadet die Rückfahrt angetreten. Kurz hinter Ostroda bogen wir ab an diesen einsamen See, um ein erfrischendes Bad zu nehmen.

Während wir noch im Wasser waren, bemerkten wir, dass sich im Südosten etwas zusammenbraute. Das Gewitter ist in der linken oberen Ecke des Bildes schon zu erahnen. Wir blieben mehr als eine Stunde am See, bis die Sonne hinter den Wolken verschwand und Wind aufkam. Es war herrlich, erst zu schwimmen, dann Bilder zu machen und noch ein Weilchen auf’s stille Wasser zu schauen.

Baden in den Masuren

Ich kann mich an keinen Sommer erinnern, in dem ich so oft und gerne gebadet habe wie im Sommer 2018. Und weil die Masuren und Polen prädestiniert sind zum Baden, ist dieses Bild mein Bild des Sommers 2018 geworden.

Vielleicht interessiert Sie auch dieser Beitrag:  Leba – die größte Überraschung unseres Urlaubs in Polen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.