Startseite » 5 Weihnachtsmärkte in Mecklenburg-Vorpommern: Rostock, Wismar und Stralsund

5 Weihnachtsmärkte in Mecklenburg-Vorpommern: Rostock, Wismar und Stralsund

Normalerweise starten wir zuhause am 21. Dezember in die Feierlichkeiten zum Jahresende – mit dem Geburtstag meiner Tochter. Dieses Jahr haben wir schon eine Woche früher angefangen. Unter dem Motto „Driving home for Christmas“ planten wir zum 3. Advent einen Wochenendtrip nach Mecklenburg-Vorpommern und besuchten die Mutter meines Lebensgefährten. Bei dieser Gelegenheit wollte ich Weihnachtsmärkte an der Küste kennenlernen. 5 Weihnachtsmärkte haben wir in diesen 3 Tagen geschafft.

Weihnachtsmärkte in Rostock

Der Weihnachtsmarkt in der Rostocker Innenstadt nennt sich größter Weihnachtsmarkt im Norden. Ein dehnbarer Begriff, aber unter den Weihnachtsmärkten, die ich dieses Jahr im Norden besucht habe, ist der Rostocker allemal der größte. Ich habe das adventliche Treiben in der Hansestadt sogar als zwei Weihnachtsmärkte wahrgenommen: den stimmungsvoll-feierlichen Markt in der Innenstadt und das historisch-mittelalterliche Spektakel im Garten des Klosters zum Heiligen Kreuz.

Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Rostock

Die Budenmeile des Rostocker Weihnachtsmarktes zieht sich vom Neuen Markt über die Kröpeliner Straße bis hin zum Kröpeliner Tor. Vor der Kulisse traditionsreicher Giebelhäuser bieten die Händler allerlei nordische Spezialitäten: Rostocker Rauschwurst, Warnemünder Räucherfische und schwedischen Glögg.

Den Eingang des Weihnachtsmarktes am Kröpeliner Tor markiert eine hohe, festlich geschmückte Tanne. Es soll der höchste Weihnachtsbaum der Hansestadt sein.

An diesem Sonntagnachmittag drängen sich die Menschen zwischen den dicht an dicht stehenden Ständen. Sie werden sicherlich von den kulinarischen Verheißungen des Weihnachtsmarktes angelockt. An der Kunsthandwerkerecke ist aber nicht weniger los. Wer noch ein individuelles Geschenk sucht, stöbert hier in den Auslagen der Kunsthandwerker.

Rostock: Weihnachtsmarkt in der Innenstadt – Foto: Beate Ziehres

Rostock: Weihnachtsmarkt in der Innenstadt – Foto: Beate Ziehres

Öffnungszeiten und Dauer: 

  • November bis 22. Dezember
  • Montag bis Donnerstag 10 bis 20.30 Uhr
  • Freitag und Samstag 10 bis 21.30 Uhr
  • Sonntag 11 bis 20.30 Uhr

Rostock: Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt im Klostergarten

Richtig historisch wird es dann ein paar Schritte weiter im Garten des Klosters zum Heiligen Kreuz. Freunde von Mittelaltermärkten finden hier einen Weihnachtsmarkt, der ganz ihrem Geschmack entspricht. In rund 30 mittelalterlich-derben Buden bieten Händler, Wirte und Handwerker ihre Produkte feil.

Rostock: Auf dem historischen Weihnachtsmarkt im Garten des Klosters Heiliges Kreuz – Foto: Beate Ziehres

Rostock: Auf dem historischen Weihnachtsmarkt im Garten des Klosters Heiliges Kreuz – Foto: Beate Ziehres

Wir probieren heißen Pflaumenwein, der nicht nur die Finger, sondern den ganzen Körper von innen wärmt – köstlich! Auch die frisch gegrillte Bratwurst aus Wildschwein schmeckt gut. Ich denke, mit dem Geschmackserlebnis wäre auch Obelix zufrieden gewesen.

Historischer Weihnachtsmarkt in Rostock: Heißer Fruchtwein wärmt – Foto: Beate Ziehres

Historischer Weihnachtsmarkt in Rostock: Wildbratwurst schmeckt – Foto: Beate Ziehres

Historischer Weihnachtsmarkt in Rostock: Wildbratwurst schmeckt – Foto: Beate Ziehres

Wie auf Mittelaltermärkten üblich gibt es auch vor Weihnachten im Klostergarten zu Rostock kurzweilige Darbietungen zur Belustigung des Volkes. Königin Margarete von Dänemark darf da ebenso wenig fehlen wie Musikanten, Hexen, Drachentöter und andere wundersame Kreaturen.

Öffnungszeiten:

  • Sonntag und Montag 12 bis 22 Uhr
  • Dienstag bis Donnerstag 11 bis 22 Uhr
  • Freitag und Sonnabend 11 bis 23 Uhr

Weihnachtsmarkt Stralsund

Im Herzen der Hansestadt Stralsund liegt der Alte Markt. Der Platz vor dem historischen Rathaus und der mächtigen Nikolaikirche ist in der Adventszeit Anlaufpunkt für Familien und Freunde von Gemütlichkeit. Auf dem Alten Markt lädt eine mehr als 400 Quadratmeter große Eisbahn dazu ein, Schlittschuh zu laufen.

Während wir bei der großen Tanne stehen, einen Eierpunsch genießen und die Menschen auf dem Eis beobachten, setzt tatsächlich leichter Schneefall ein – ein Traum vor der historischen Kulisse der Altstadt, die als UNESCO-Welterbe gelistet ist.

Weihnachtsmarkt Stralsund: Eisvergnügen auf dem Alten Markt vor der Nikolaikirche – Foto: Beate Ziehres

Weihnachtsmarkt Stralsund: Eisvergnügen auf dem Alten Markt vor der Nikolaikirche – Foto: Beate Ziehres

Oh weia: Störtebekers Schiff hat vor dem Rathaus in Stralsund angelegt. Nur zum Weihnachtsmarkt ;-) – Foto: Beate Ziehres

Oh weia: Störtebekers Schiff hat vor dem Rathaus in Stralsund angelegt. Nur zum Weihnachtsmarkt 😉 – Foto: Beate Ziehres

Ein Stockwerk tiefer findet im Gewölbekeller des Rathauses der Kunsthandwerkermarkt statt. Hier bieten Künstler, Händler und Kunsthandwerker Geschenke mit Niveau an. Für Fans des gotischen Baustils lohnt sich ein Besuch im Rathauskeller auf jeden Fall, denn es handelt sich hier um das größte gotische Kellergewölbe im gesamten baltischen Raum.

Weihnachtsmarkt Stralsund: Hier geht es zum Kunsthandwerkermarkt im Ratskeller – Foto: Beate Ziehres

Weihnachtsmarkt Stralsund: Hier geht es zum Kunsthandwerkermarkt im Ratskeller – Foto: Beate Ziehres

Öffnungszeiten und Dauer:

  • Rummel auf dem Neuen Markt und Rathauskeller: 28. November bis 22. Dezember
  • Wintermarkt auf dem Alten Markt und Eisbahn: bis 6. Januar 2019
  • Montag bis Donnerstag 11 bis 20 Uhr, Rathauskeller bis 19 Uhr
  • Freitag und Samstag 11 bis 22 Uhr, Rathauskeller bis 20 Uhr
  • Sonntag 11.30 bis 20 Uhr, Rathauskeller bis 19 Uhr
  • Für den Wintermarkt auf dem Alten Markt gelten ab 23. Dezember andere Öffnungszeiten: https://www.weihnachtsmarkt-stralsund.de/startseite/öffnungszeiten/

Weihnachtsmarkt und Seemannsweihnacht Wismar

Unser Weg führt uns nun in die Hansestadt Wismar. Gemeinsam mit Stralsund ist Wismar ebenfalls UNESCO-Welterbe. Hier bin ich gespannt auf den traditionellen Weihnachtsmarkt und vor allem auf die Seemannsweihnacht am Alten Hafen.

Weihnachtsmarkt auf Wismars historischem Marktplatz

Altehrwürdige Giebelhäuser, die Wasserkunst und das Rathaus bilden den stilvollen Rahmen für den Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz in Wismar. Glühwein, heiße Schokolade, Weihnachtsschmuck, Kerzen und Geschenke werden in Hütten im schwedischen Stil angeboten. Ich bin begeistert von dem nordisch-hanseatisch anmutenden Bild, das sich ergibt.

Weihnachtsmarkt auf dem historischen Marktplatz der Welterbestadt Wismar – Foto: Beate Ziehres

Weihnachtsmarkt auf dem historischen Marktplatz der Welterbestadt Wismar – Foto: Beate Ziehres

Öffnungszeiten und Dauer:

  • Weihnachtsmarkt von 26. November bis 22. Dezember
  • Wintermarkt auf dem Marktplatz von 27. bis 30. Dezember
  • Montag bis Donnerstag und Sonntag von 11 bis 20 Uhr
  • Freitag und Samstag von 11 bis 21 Uhr

Seemannsweihnacht am Alten Hafen von Wismar

Bei unserer Ankunft an der Spitze des Alten Hafens entdecken wir in der Wismarer Bucht stimmungsvoll beleuchtete Schiffe – die Schiffe sind zur letzten Ausfahrt dieses Jahres ausgelaufen. Vor dem mystisch angestrahlten Thormann-Speicher finden wir eine kleine Budenmeile und wärmende Feuerschalen.

Auf offenem Feuer baumelt ein Topf mit Kartoffelsuppe, dazu gibt es Seemanns- und Weihnachtslieder vom Shanty-Chor – die Seemannsweihnacht ist in vollem Gange.

Es ist schon richtig dunkel geworden, als die Schiffe – allem voran der Traditionssegler Atalanta und die Kogge Wissemara – von ihrer Lichterfahrt in den Hafen zurückkehren. Ausflugsdampfer und Fischerboote machen fest und entlassen die Passagiere in den Abend.

Lichterfahrt zur Seemannsweihnacht in Wismar: Die Kogge Wissemara passiert den Segler Atalanta – Foto: Beate Ziehres

Lichterfahrt zur Seemannsweihnacht in Wismar: Die Kogge Wissemara passiert den Segler Atalanta – Foto: Beate Ziehres

Nächstes Jahr findet die Seemannsweihnacht wieder am 3. Adventssonntag statt – same procedere as every year möchte man sagen. Am 15. Dezember 2019 starten die Schiffe gegen 16 Uhr erneut zu einer Lichterfahrt, der übrigens eine kurze Andacht und die Segnung aller Schiffe nebst ihrer Besatzung vorausgeht.

Seemannsweihnacht nicht Lichterfahrt Wismar: Die beleuchtete Kogge Wissemara beim Anlagemanöver vor der Kulisse Wismars – Foto: Beate Ziehres

Die beleuchtete Kogge Wissemara beim Anlagemanöver vor der Kulisse Wismars – Foto: Beate Ziehres

Die Seemannsweihnacht ist ein in Norddeutschland bisher einzigartiges Ereignis und ein stimmungsvoller Ausklang der maritimen Saison.

Nächste Seemannsweihnacht: 15. Dezember 2019, 12 bis 20 Uhr, Alter Hafen, Wismar

Für mich steht nach diesem Adventswochenende an der Ostseeküste fest: Mecklenburg-Vorpommern ist auch in der Weihnachtszeit eine Reise wert! Sicherlich gibt es im Land weitere sehenswerte Weihnachtsmärkte. Ich denke da nur an Greifswald und Schwerin. Zum Glück ist nächstes Jahr wieder Weihnachten …

Dass es auch in Niedersachsen schöne Weihnachtsmärkte gibt, zeigt mein Beitrag über den Weihnachtsmarkt auf dem historischen Marktplatz von Hildesheim.

2018-12-19T18:41:54+00:00Von |Deutschland|0 Kommentare

Über den Autor:

Beate ist hauptberufliche Bloggerin und Journalistin. Auf diesem und auf anderen Blogs zeigt sie Ihnen die Welt, wie sie ihr gefällt. Im Sommer ist sie gerne mit dem Motorrad, dem Cabrio oder auf irgendwelchen Booten unterwegs. Im Winter zieht es sie in wärmere Gefilde. Deshalb testet sie auch leidenschaftlich Thermalbäder, Saunen und andere Wellnesstempel.

Hinterlassen Sie einen Kommentar