In der Landschaft zwischen Rothenburg ob der Tauber und Freudenberg am Main ist der Tisch reich gedeckt. Die Rede ist vom lieblichen Taubertal, seinen Weinen, Obstbr√§nden und anderen regionalen K√∂stlichkeiten. Ich war mit einigen Kollegen auf der Weinstra√üe Taubertal unterwegs und habe die Zeit am nord√∂stlichsten Zipfel Baden-W√ľrttembergs sehr genossen. Dabei standen nicht nur Essen und Trinken, sondern auch Radfahren und Kultur auf dem Programm.

Wein im Taubertal

Sprechen wir zuerst √ľber die herausragende Spezialit√§t des Taubertals: den Wein. An der Tauber dominieren bei den Rotweinen der Schwarzriesling und der Sp√§tburgunder. Dornfelder und Neuz√ľchtungen wie Acolon und Regent erg√§nzen die Rotweinauswahl.

Bei den Wei√üweinen ist der M√ľller-Thurgau die Hauptrebsorte. Hinzu kommen der typische fr√§nkische Silvaner und die Burgunder- und Rieslingweine. Aber auch Spezialit√§ten wie die Rebsorten Auxerrois, Traminer und Johanniter sind auf manchen Weing√ľtern im Taubertal anzutreffen.

Die Winzer und Weing√§rtner des Weinlandes sind √ľbrigens √ľberzeugt, dass mit die sch√∂nsten M√ľller-Thurgau-Weine an der Tauber gedeihen und die Burgundertropfen internationalem Qualit√§tsniveau entsprechen.

In den fr√§nkischen Anbaugebieten d√ľrfen die Taubert√§ler Weine auch in die weltbekannten Bocksbeutelflaschen abgef√ľllt werden. Dabei kommt der Bocksbeutel neuerdings modern daher. Denn die Form der Flasche wurde √ľberarbeitet und ist jetzt etwas kantiger als fr√ľher.

Reicholzheim: der neue Bocksbeutel. Foto: Beate Ziehres

Der neue Bocksbeutel, gesehen im „Winzerkeller im Taubertal“, Reicholzheim.

Tauberschwarz ‚Äď ein ganz besonderer Wein

Die Rebe Tauberschwarz verschafft dem Taubertal ein Alleinstellungsmerkmal. Die autochthone Rebsorte stammt aus dem 16. Jahrhundert und wurde 1726 erstmals erw√§hnt. Tauberschwarz galt bereits als verloren, bis in den 1960er-Jahren einige Rebst√∂cke am s√ľdlichen Ende der Weinstra√üe Taubertal wiederentdeckt und zu neuem Leben erweckt wurden.

Heute ist Tauberschwarz in allen drei Anbaugebieten an der Weinstra√üe Taubertal ‚Äď Baden, W√ľrttemberg und Franken ‚Äď wieder anzutreffen. Der Tauberschwarz ist ein wunderbarer Sommerrotwein, der sich auch bei hohen Temperaturen gut auf der Terrasse verkosten l√§sst.

Bekanntschaft mit diesem besonderen Wein macht man beispielsweise bei einer Weinprobe auf dem Winzerhof Strebel in Beckstein.

Weinstraße Taubertal: Der Winzer Stefan Strebel aus Beckstein baut auch Tauberschwarz an und aus. Foto: Beate Ziehres

Der Winzer Stefan Strebel aus Beckstein baut auch Tauberschwarz an und aus.

‚ÄěTauberschwarz ist die einzige Rebsorte der Welt, die ihre Herkunft im Namen tr√§gt‚Äú, sagt Stefan Strebel, als er uns seinen Tauberschwarz einschenkt. Und f√§hrt fort: ‚ÄěMit etwas Herzblut kann man daraus wundersch√∂ne Weine machen.‚Äú

Unterwegs im Weinland Taubertal

Mehr als 200 Kilometer schl√§ngelt sich die Weinstra√üe Taubertal durch das sanft-h√ľgelige Weinland im √§u√üersten Nordosten Baden-W√ľrttembergs. Links und rechts der Tauber ziehen sich an den H√§ngen die Weinberge hinauf. An der Weinstra√üe Taubertal liegen 28 Weinorte, die sich auf 16 St√§dte und Gemeinden verteilen. Von den Rebh√§ngen bieten sich h√§ufig herrliche Panoramablicke auf das Main- oder das Taubertal und die angrenzenden Regionen.

Weinstra√üe Taubertal: "Hoher Herrgott" in K√ľlsheim. Foto: Beate Ziehres

„Hoher Herrgott“ in K√ľlsheim.

Dertingen

Die Weinstra√üe Taubertal startet im Weinort Dertingen. Hier empf√§ngt uns im Weinkeller Friedrich die Hausherrin. Silvia Friedrich reicht direkt nach dem Fr√ľhst√ľck einen hervorragenden Winzersekt ‚Äď ein prickelnder Start auf der Reise entlang der Weinstra√üe Taubertal!

Taubertal, Dertingen: Silvia Friedrich lädt zu einem Gläschen Winzersekt aus dem eigenen Weinkeller ein. Foto: Beate Ziehres

In Dertingen (Taubertal) lädt Silvia Friedrich zu einem Gläschen Winzersekt aus dem eigenen Weinkeller ein.

Bevor im Weinkeller, Baujahr 1550, ein 2018er Grauburgunder Kabinett auf den Tisch kommt, stellt uns Silvia Friedrich ihren Bruder vor. Winzermeister Martin Friedrich besch√§ftigt sich mit der Veredlung von Reben ‚Äď der Spezialit√§t des Betriebs. Und demonstriert auch gleich eindrucksvoll, wie Edelreise auf eine Unterlage gepfropft werden. Hierzu nutzt Martin Friedrich eine Veredelungsmaschine, die mit dem sogenannten Omega-Schnitt arbeitet.

Weinstraße Taubertal, Dertingen: Martin Friedrich demonstriert die Rebenveredelung. Foto: Beate Ziehres

Dertingen: Martin Friedrich demonstriert die Rebenveredelung.

Weinstraße Taubertal, Dertingen: Omegaschnitt. Foto: Beate Ziehres

Der Omegaschnitt ist deutlich zu erkennen.

Wertheim

Mit einem Oldtimer-Bus der Marke Kässbohrer-Setra, Baujahr 62, fahren wir nun am Main entlang nach Wertheim. 1962 brachte das Gefährt mit 148 PS und acht Gängen reiselustige Passagiere nach Rom.

Heute sind wir froh, unser Ziel zu erreichen, ohne am Berg hängen geblieben zu sein. Wie sich die Zeiten ändern! Aber ja, es ist eine entschleunigte Reise im historischen Bus und wo immer wir hinkommen, freuen sich die Passanten.

Oldtimerbus in Dertingen, Taubertal. Foto: Beate Ziehres

Mit dem Oldtimerbus auf der Weinstraße Taubertal unterwegs, hier in Dertingen.

Bus mit Aussicht. Foto: Beate Ziehres

Oldtimers mit Aussicht ins Taubertal.

In Wertheim lohnen sich ein Besuch auf der Burg und ein Spaziergang durch die mittelalterliche Altstadt. F√ľr uns ist auch noch ein Besuch auf der anderen Mainseite im angrenzenden Bundesland Bayern drin. Mehr √ľber den Besuch auf dem Weingut ‚ÄěAlte Grafschaft‚Äú in Kreuzwertheim folgt weiter unten.

Taubertal: Innenstadt von Wertheim ‚Äď Beate Ziehres

Die Innenstadt von Wertheim.

Taubertal: Blick von der Burg Wertheim √ľber den Main nach Kreuzwertheim ‚Äď Beate Ziehres

Blick von der Burg Wertheim √ľber den Main nach Kreuzwertheim.

Reicholzheim

Von Wertheim f√ľhrt die Weinstra√üe Taubertal flussaufw√§rts zu den Weinorten Reicholzheim und K√ľlsheim. Im Reicholzheimer ‚ÄěWinzerkeller im Taubertal‚Äú bietet Alexander Ley eine breite Auswahl von Weinen aus der Region an. Ley ist Leiter des Winzerkellers der GWF (Winzergemeinschaft Franken) im historischen Zehntkeller des Klosters Bronnbach.

Reicholzheim: Zehntkeller "Winzerkeller im Taubertal". Foto: Beate Ziehres

Im historischen Zehntkeller des Klosters Bronnbach.

Reicholzheim: Bocksbeutel im "Winzerkeller im Taubertal". Foto: Beate Ziehres

Reicholzheim: Bocksbeutel im „Winzerkeller im Taubertal“.

Im Fasskeller des Zehnthofes aus dem Jahr 1760 kann eine gro√üe Auswahl von Weinen aus dem Taubertal probiert werden. Darunter auch der Rotling, eine Spezialit√§t aus Franken. F√ľr den ros√©farbenen Rotling werden rote und wei√üe Trauben zusammen gekeltert. Geschmacklich wird der Rotling von den fruchtigen wei√üen Trauben gepr√§gt. Der Ros√© hingegen besteht nur aus roten Trauben, die seinen Charakter bestimmen.

Extratipp: Im Winzerkeller lohnt sich ein Blick in die in Spinnweben geh√ľllte Sammlung historischer Wein(flaschen).

Weinstraße Taubertal: Raritätenkeller des "Winzerkellers im Taubertal". Foto: Beate Ziehres

Ganz sch√∂n staubig: Blick in den Rarit√§tenkeller des „Winzerkellers im Taubertal“.

K√ľlsheim

Die n√§chste Station unserer Reise auf der Weinstra√üe Taubertal ist K√ľlsheim. Der Bus schnauft auf einer Serpentinenstra√üe die Weinberge hoch. Rechts Reben, links Reben, voraus und hinter uns auch ‚Äď ein sch√∂nes Bild!

Weinstraße Taubertal: Mit dem Oldtimerbus in den Weinbergen. Foto: Beate Ziehres

Mit dem Oldtimerbus in den Weinbergen.

Am Waldrand oberhalb der Weinlage ‚ÄěHoher Herrgott‚Äú h√§lt der Bus an. Inzwischen strahlt die Sonne vom Himmel, es ist warm geworden. Im ‚ÄěHohen Herrgott‚Äú treffen wir die K√ľlsheimer Weink√∂nigin Laura Behringer und probieren mitten im Weinberg herrlich frischen Wei√üwein aus der Brunnenstadt K√ľlsheim.

K√ľlsheim, Weinstra√üe Taubertal: Weink√∂nigin Laura Behringer. Foto: Beate Ziehres

K√ľlsheim: Weink√∂nigin Laura Behringer.

Beckstein

Weiter geht die Fahrt auf der Weinstraße Taubertal durch Werbach, Tauberbischofsheim und Königheim. Über den Weinort Gerlachsheim mit seiner Barockkirche erreichen wir Beckstein. Hier ist ein Spaziergang auf dem Weinlehrpfad geplant. Michael Spies, Marketingleiter der Becksteiner Winzer eG, begleitet uns auf dem Weinlehrpfad bis in die Weinberge von Beckstein.

Taubertal: Blick vom Weinberg auf Beckstein im Taubertal. Foto: Beate Ziehres

Blick vom Weinberg auf Beckstein im Taubertal.

Weinstraße Taubertal, Beckstein: Unterwegs auf dem Weinlehrpfad. Foto: Beate Ziehres

Beckstein: Unterwegs auf dem Weinlehrpfad.

Die Winzergenossenschaft Beckstein kann auf eine mehr als hundertj√§hrige Tradition zur√ľckblicken. Rund 350 Mitglieder aus mehr als 20 Mitgliedsgemeinden bewirtschaften im Taubertal 270 Hektar Rebfl√§che. Eine Spezialit√§t der dritt√§ltesten Winzergenossenschaft in Baden ist die Serie ‚ÄěKilian‚Äú.

Weinstra√üe Taubertal: Michael Spies erkl√§rt: In Beckstein steht der Wein w√§hrend unseres Besuchs in Bl√ľte. Foto: Beate Ziehres

Michael Spies erkl√§rt: In Beckstein steht der Wein w√§hrend unseres Besuchs in Bl√ľte.

Von den Weinbergen mit Aussicht auf Beckstein geht es nach einem kurzen Stopp in der Vinothek der Becksteiner WeinWelt in den St.-Kilian-Keller. Hier wurde fr√ľher Wein ausgebaut und gelagert. Inzwischen ist der Gew√∂lbekeller ein stilvoller Veranstaltungsort.

Weinstraße Taubertal: St.-Kilian-Keller der Winzergenossenschaft Beckstein. Foto: Beate Ziehres

Im St.-Kilian-Keller der Winzergenossenschaft Beckstein.

Markelsheim

Witzig: In Unterbalbach √ľberquert der Reisende auf der Weinstra√üe Taubertal die Weingrenze zwischen Baden und W√ľrttemberg. In W√ľrttemberg reihen sich die Weinorte Markelsheim, Weikersheim und Laudenbach aneinander.

Nach Weikersheim √ľberquert man die Weinbaugrenze zu Franken. Hier kann beispielsweise in R√∂ttingen das Weinmuseum besucht werden. Auf dem weiteren Weg nach S√ľden kreuzt die Weinstra√üe noch einmal eine Weingrenze, n√§mlich die zwischen dem Fr√§nkischen und dem W√ľrttembergischen.

Hinter dem weltbekannten Städtchen Rothenburg ob der Tauber endet die Weinstraße Taubertal schließlich in der kleinen Residenzstadt Niederstetten.

Weing√ľter im Taubertal

Im Taubertal werden rund 1100 Hektar Anbaufl√§che durch Winzer und Weing√§rtner bewirtschaftet. Auf etwa zwei Dritteln dieser Fl√§che gedeihen Wei√üweinsorten, ein Drittel ist mit Rotweinsorten bestockt. Entlang dem Flusslauf der Tauber und in den Nebent√§lern des Mains sind rund 30 private Weing√ľter t√§tig.

Weinstraße Taubertal, Weingut Benz: Juniorchefin Corina Benz. Foto: Beate Ziehres

Corina Benz, Juniorchefin des Weingutes Benz in Beckstein

Private Weing√ľter entwickeln beim Weinausbau meist eine ganze eigene Note. Die Winzer und Weing√§rtner bei einem Besuch auf dem Weingut pers√∂nlich kennenzulernen ist immer ein besonderes Erlebnis.

Kuriosit√§t im Taubertal: Weinproduzenten, die ihre Weine auch in Bocksbeutelflaschen abf√ľllen d√ľrfen, werden im Taubertal Winzer genannt. Sie sind in den badischen und fr√§nkischen Teilen des Taubertals zuhause. Sie bewirtschaften Lagen mit klangvollen Namen wie R√∂ttinger Feuerstein, Reicholzheimer Satzenberg oder K√ľlsheimer Hoher Herrgott.

Im w√ľrttembergischen Anbauteil des Taubertals werden die Weinproduzenten als Weing√§rtner bezeichnet. Sie bewirtschaften Weinbergslagen namens Weikersheimer Schmecker, Markelsheimer Probstberg oder Sch√§ftersheimer Schafsteige.

Weingut Benz in Beckstein

Das Weingut Benz liegt etwas au√üerhalb des Weinortes Beckstein in einem Seitenarm des Taubertals. Und zwar inmitten der Weinberge. Die Familie Benz nennt ihr Weingut deshalb liebevoll ‚ÄěDas Weingut in den Reben‚Äú. ‚ÄěHier inmitten dieser idyllischen Naturlandschaft haben wir alles, was man braucht f√ľr einen guten Wein: pure Natur, Weitblick und Ruhe‚Äú, sagt Juniorchefin Corina Benz.

Weinstraße Taubertal, Weingut Benz, Beckstein. Foto: Beate Ziehres

Das Weingut Benz in Beckstein liegt etwas abseits, daf√ľr umso idyllischer.

Die Weinmacher Hubert und Michael Benz wirtschaften naturnah. Im Weinberg reagieren sie mit gezielter Bodenbearbeitung und striktem Laubwandmanagement auf die ver√§nderten klimatischen Bedingungen. Dass sich die M√ľhe in Weinberg und Keller lohnt, best√§tigt die j√§hrlich wiederkehrende Auszeichnung im Gault Millau Weinguide.

Die rund 500.000 Rebst√∂cke des Weinguts gedeihen ‚Äď wie im Taubertal √ľblich ‚Äď auf Muschelkalk. Nicht ganz √ľblich ist der hohe Anteil roter Rebsorten: Bei Benz nehmen die Roten inzwischen 60 Prozent der Fl√§che ein.

Um Wein f√ľhlbar und erlebbar zu machen, hat die Familie Benz die einzigartige Weinerlebnisf√ľhrung ‚ÄěVintasticum‚Äú entwickelt. Eine Stunde lang werden bei einer F√ľhrung durch Reben und Keller alle Sinne angesprochen. Da tun sich ganz neue Perspektiven auf.

Weinstraße Taubertal, Weingut Benz: Vintasticum. Foto: Beate Ziehres

Während des Vintasticums auf dem Weingut Benz stellt der Besucher fest: Wein schmeckt bei unterschiedlicher Beleuchtung unterschiedlich.

Weingut Benz, Beckstein, Vintasticum: Auf Tuchf√ľhlung mit dem Boden des Taubertals. Foto: Beate Ziehres

Auf Tuchf√ľhlung mit dem Boden des Taubertals.

Auf dem Weingut Benz habe ich √ľbrigens eine ganz neue Vorliebe entdeckt: Ros√©. Der trockene Ros√© de Benz aus der jungen Linie des Weinguts schmeckt mir nicht nur im Keller des Weinguts Benz. Auch zuhause auf der Terrasse entfaltet der fruchtig-leichte Wein eine √ľberw√§ltigende Himbeernote.

Webseite Weingut Benz

Winzerhof Strebel in Beckstein

‚ÄěQualit√§t entsteht zu 100 Prozent im Weinberg‚Äú, sagt Stefan Strebel, Chef des gleichnamigen Winzerhofs in Beckstein. Erst seit 2012 baut das kleine Familienweingut eigene Weine aus. Alle Trauben werden per Hand gelesen, nur reifes und gesundes Lesegut kommt f√ľr die Weiterverarbeitung in Frage.

‚ÄěDer gr√∂√üte Feind der Rebe ist der Eisenwurm.‚Äú Stefan Strebel √ľber den Einsatz von Traktoren im Weinberg

Weinstraße Taubertal: Stefan Strebel empfängt uns auf dem Winzerhof Strebel in Beckstein. Foto: Beate Ziehres

Stefan Strebel empfängt uns auf dem Winzerhof Strebel in Beckstein.

Der gelernte Weinbautechniker Stefan Strebel liebt moderne, fruchtig frische Weine. Die Gutsweine tragen Fantasienamen wie Leidenschaft, Herzblut und Sonnenkind und bestechen durch Frucht und Lebendigkeit.

Webseite Winzerhof Strebel

Winzerhof Baumann in Dertingen

Auf dem Winzerhof Baumann in Dertingen bewirtschaften Martin und Monika Baumann drei Hektar im integrierten Weinbau. In diesem Jahr wurde der Betrieb, der acht Sorten anbaut, zertifiziert. Die eigenen Weine sowie eigenen Sekt vertreibt die Familie Baumann als Selbstvermarkter nur √ľber die eigene Theke oder online.

Weinstraße Taubertal, Dertingen: Winzer Martin Baumann. Foto: Beate Ziehres

Nette Begr√ľ√üung in Dertingen: Winzer Martin Baumann.

Winzerhof Baumann, Dertingen: Traubenkernöl zu Brot und Wein. Foto: Beate Ziehres

Auf dem Winzerhof Baumann in Dertingen habe ich Traubenkernöl zum Wein gekostet.

Auf dem Winzerhof Baumann probieren wir einen trockenen Gew√ľrztraminer und Traubenkern√∂l. Der Gew√ľrztraminer d√ľrfte besonders Liebhaber aromatischer Weine begeistern. √úbrigens: Auch bei Baumanns werden alle Weine sorgf√§ltig von Hand gelesen.

Webseite Winzerhof Baumann

Weingut Oesterlein in Dertingen

Ebenfalls im Weinort Dertingen befindet sich das Weingut Oesterlein. Der Familienbetrieb ist das n√∂rdlichste Weingut Baden-W√ľrttembergs. Am Dertinger Mandelberg baut die Familie Kl√ľpfel 16 verschiedene Rebsorten an: zehn wei√üe und sechs rote. Wir probieren einen herrlich fruchtig-leichten Sauvignon Blanc und einen Merlot, der mir ebenfalls gut schmeckt. Au√üerdem gibt es hauseigenen Sekt, Edelbr√§nde und Lik√∂re.

Webseite Weingut Oesterlein

Weingut ‚ÄěAlte Grafschaft‚Äú in Kreuzwertheim

In einem markanten Staffelgiebelbau im Herzen Kreuzwertheims ist das Weingut ‚ÄěAlte Grafschaft‚Äú zuhause. Schon im Jahr 1594 wurde hier eine Weinkellerei eingerichtet. 1633 kauften die Grafen von Wertheim das Anwesen, um ihre Weine hier auszubauen. Heute wird das Weingut von den beiden Wein-Idealisten Christoph Dinkel und Norbert Spielmann gef√ľhrt.

Taubertal, Kreuzwertheim: Weingut Alte Grafschaft Norbert Spielmann ‚Äď Beate Ziehres

Taubertal, Kreuzwertheim: Weingut Alte Grafschaft Norbert Spielmann

Das Weingut ‚ÄěAlte Grafschaft‚Äú bewirtschaftet in Handarbeit die beiden besten Steillagen der ehemaligen Grafschaft Wertheim: den Kaffelstein im bayerischen Maintal und den Satzenberg im badischen Taubertal. Mit Steigungen um die 60 Prozent ist eine maschinelle Bearbeitung dieser Weinberge nicht m√∂glich.

Zum kr√∂nenden Abschluss unseres Besuchs auf dem Weingut ‚ÄěAlte Grafschaft‚Äú probieren wir Spielmann Pinot Noir/‚ÄúR‚Äú aus dem Jahr 2014 ‚Äď ein wirklich au√üergew√∂hnliches Tr√∂pfchen: handgelesen, 18 Monate in franz√∂sischen Barrique-F√§ssern aus deutscher Eiche gereift und danach noch neun Monate in der Flasche. Die Nachfrage nach Spielmann Pinot Noir so hoch wie nie zuvor, erfahren wir.

Webseite Alte Grafschaft

Auf dem Weingut √ľbernachten

Viele Weing√ľter im Taubertal bieten √úbernachtungsm√∂glichkeiten f√ľr Urlauber an. G√§ste schlafen entweder in G√§stezimmern, im eigenen Wohnmobil auf dem Hof des Weinguts oder in ganz ausgefallenen Unterk√ľnften. So lernen wir in Markelsheim eine Gastgeberin kennen, die romantische √úbernachtungsm√∂glichkeiten in Weinf√§ssern anbietet. F√ľr viele Winzer und Weing√§rtner bedeutet der Betrieb einer Pension ein zus√§tzliches wirtschaftliches Standbein.

Ich habe in Beckstein im Weinhotel Benz gewohnt. Hier √ľbernachtet man in modernen Zimmern, deren Gestaltung durchaus R√ľckschl√ľsse auf ein Weinhotel zul√§sst. Zu sehr angenehmen N√§chten und einem sehenswerten Ausblick auf das morgendliche Beckstein gesellt sich ein k√∂stliches Fr√ľhst√ľck. Hier wird alles angeboten, was das Herz des Urlaubers begehrt.

Beckstein, Weinhotel Benz, Zimmer. Foto: Beate Ziehres

Mein Zimmer im Weinhotel Benz in Beckstein.

Edelbrände aus dem Taubertal

Zum Abschluss eines langen Tages im Taubertal kehren wir in die Edelobstbrennerei Dieter Braun ein. Dieter Braun hat uns abgeholt. W√§hrend des Spaziergangs kommen wir an Streuobstwiesen vorbei. Hier wachsen √Ąpfel, Birnen, Kirschen und anderes Obst, das sp√§ter zu erlesenen Br√§nden, Lik√∂ren und Angesetzten verarbeitet wird.

Streuobstwiesen in Beckstein. Foto: Beate Ziehres

Streuobstwiesen in Beckstein.

In der Obstbrennerei entstehen Edelbr√§nde in teilweise sehr ausgefallenen Geschmacksrichtungen. Unter der Rubrik ‚ÄěKostbares‚Äú bietet Dieter Braun beispielsweise einen Walnussgeist an, aber auch sortenreine Apfelbr√§nde wie Cox Orange und Gravensteiner. Ganz neu ist hier der Traubentresterbrand im Eichenfass gereift.

Weinstraße Taubertal: Dieter Braun von der Edelobstbrennerei in Beckstein in seinem Element. Foto: Beate Ziehres

Dieter Braun von der Edelobstbrennerei in Beckstein in seinem Element.

Weinstraße Taubertal: Dieter Braun von der Edelobstbrennerei in Beckstein: gewaltige Auswahl an guten Tropfen. Foto: Beate Ziehres

Gewaltige Auswahl an guten Tropfen in der Edelobstbrennerei Braun.

Johannisbeerspirituose, Reneklodenbrand und Schlehenspirituose deuten ebenso wie Blutwurzelspirituose und Akazienbl√ľtenlik√∂r darauf hin, was hier im klimatisch beg√ľnstigten Taubertal w√§chst.

Webseite Brennerei Braun

Auch der Winzerhof Strebel bietet Destillate und Liköre aus heimischem Obst an. In der Tauberfränkischen Hausbrennerei Strebel entstehen beispielsweise Sauerkirsch- und Waldhimbeerlikör, im Eichenfass gereifter Traubenbrand und Mirabellenwasser.

Weitere Edelbrände und Liköre aus dem Taubertal gibt es bei

  • Weingut Oesterlein in Dertingen
  • Weingut Benz in Beckstein

Essen im Taubertal

Bei den Winzern und Weing√§rtnern des Taubertals kommt zum edlen Wein meist typische Hausmannskost auf den Tisch. So haben wir auf dem Weingut Oesterlein in Dertingen Schinken und Salami aus Wildfleisch gekostet ‚Äď vom Hausherren selbst erlegt. Eine K√∂stlichkeit!

Dertingen, Weingut Oesterlein: Wildschinken und Wildsalami. Foto: Beate Ziehres

Auf dem Weingut Oesterlein in Dertingen wird Wildschinken und Wildsalami aus eigener Jagd angeboten.

Neben Hausmannskost wird hier jedoch auch feine K√ľche kultiviert. Dazu z√§hlt die Bachforelle aus den Gew√§ssern des Taubertals ebenso wie immer beliebter werdende Gr√ľnkerngerichte.

Weinstra√üe Taubertal: Gegrilltes Lachsfilet auf Gr√ľnkernrisotto im Becksteiner Rebenhof. Foto: Beate Ziehres

Gegrilltes Lachsfilet auf Gr√ľnkernrisotto im Becksteiner Rebenhof.

Gr√ľnkern wird aus milchreif geerntetem Dinkel gewonnen und gilt heute als anerkanntes und gesundheitsst√§rkendes Powerkorn ‚Äď Superfood aus Deutschland gewisserma√üen. Ich mag besonders den w√ľrzigen Geschmack der Gr√ľnkerngerichte. Gr√ľnkern kommt beispielsweise als Gr√ľnkernsuppe, Gr√ľnkernk√ľchle, Gr√ľnkernrisotto oder Gr√ľnkernsalat auf den Tisch. Es soll sogar Gr√ľnkernkirschkuchen geben!

Da wir das Taubertal w√§hrend der Spargelzeit bereist haben, ist das wei√üe Edelgem√ľse nat√ľrlich ebenfalls ein Thema ‚Äď mal klassisch, aber auch au√üergew√∂hnlich. So ist mir der Spargel auf dem Weingut ‚ÄěAlte Grafschaft“ in Kreuzwertheim in besonderer Erinnerung geblieben: Die gekochten Stangen wurden √ľber Nacht in wei√üem Balsamico eingelegt und anschlie√üend mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt sowie mit Kr√§utern verfeinert. Ein Gedicht!

Marinierter Spargel auf dem Weingut "Alte Grafschaft" in Kreuzwertheim. Foto: Beate Ziehres

Marinierter Spargel auf dem Weingut „Alte Grafschaft“ in Kreuzwertheim.

Auf der Webseite des Tourismusverbandes Liebliches Taubertal gibt es weitere Informationen zum Thema Wein und Kulinarik im Taubertal.

Dieter Warnick hat auf Raus hier¬†ebenfalls¬†Wissenswertes √ľber regionale Gen√ľsse im Taubertal zusammengestellt.

Das Taubertal markiert den n√∂rdlichen Anfang der badischen Weinstra√üe. Im Beitrag¬†Wohnmobil und Wein ‚Äď eine Reise ins Markgr√§flerland¬†geht es um das s√ľdliche Ende der badischen Weinstra√üe.

Alle Fotos: Beate Ziehres